• ANSICHT

SUCHEN



 
 
LEGENDE
Interner Link
Externer Link
Download Link
Internationale Ausschreibungen

Internationale Ausschreibungen

Die folgenden Tipps helfen Ihnen bei der Vorbereitung und Aussendung einer internationalen Ausschreibung.

1. Ausschreibungsvorbereitung und Sammlung von Informationen

Eine internationale Ausschreibung erfordert eine gründliche Vorbereitung und Planung. Stellen Sie dar, welche Veränderungen Ihre Ausschreibung zum Ziel hat. Ein strategischer Plan inkl. konkreter Ziele ist zwingend erforderlich, bevor Sie eine Ausschreibung starten.

Die internationalen OEMs vertrauen auf eine dezentrale Vertriebsstruktur, um eine bestmögliche Kundenbetreuung in jedem Land zu gewährleisten. Eine internationale Ausschreibung macht es für einen OEM daher für gewöhnlich erforderlich, seine nationalen Vertriebspartner einzubinden, um Ausschreibungen entsprechend der Vorstellungen des Flottenkunden zu beantworten. Aus diesem Grund ist eine Bereitstellung von konsolidierten Fuhrparkdaten inkl. einem länderspezifischem Marken-Model-Mix sowie eventuellen nationalen Leasingpartnern eine Voraussetzung für uns, um ein entsprechendes Angebot zusammen mit unseren nationalen Vertriebsgesellschaften zu erarbeiten.

Folgend stellen wir Ihnen einige Beispiele zur Verfügung, die Ihnen einen Eindruck geben sollen, wie eine Darstellung der landesspezifischen Fuhrparkstruktur aussehen kann und welche Informationen erforderlich sind, um uns und unseren Vertriebspartnern den notwendigen Einblick in Ihr internationales Flottenprofil zu geben und auf dieser Basis ein maßgeschneidertes Angebot für jedes Land zu erstellen.

Fuhrparkstruktur Beispiel 1

Fuhrparkstruktur Beispiel 2

Um unsere nationalen Vertriebsgesellschaften entsprechend in die Ausschreibung einzubinden, benötigen wir einen Überblick über Ihre nationalen Tochtergesellschaften und deren nationalen Fuhrparkverantwortlichen. Anbei ein Beispiel mit einer Darstellung der erforderlichen Informationen.

Landesinformation

DOs:

  • Um einen Eindruck von Ihren Anforderungen und Bedürfnissen zu bekommen, freuen wir uns über einen persönlichen Kontakt mit Ihnen und unseren internationalen
    Key Account Managern.
  • Seien Sie in der Lage uns zu demonstrieren, dass Ihr Ausschreibungsprojekt Sie autorisiert, im Namen des gesamten Unternehmens zu verhandeln und zur Einflussnahme der Flottenpolitik ihrer nationalen Tochtergesellschaften berechtigt.
  • Stellen Sie konkret das zukünftige Potenzial dar, das aus Ihrer neuen internationalen Fuhrpark-Policy resultiert, um von uns das bestmögliche Angebot aus jedem Land zu erhalten bzw. um Ihre aktuellen nationalen Konditionen zu verbessern.

DON'ts:

  • Binden Sie ihre nationalen Tochtergesellschaften in ihre internationale Fahrzeugausschreibung mit ein. Sie fördern damit die landesspezifische Expertise sowie eine professionelle Implementierung ihrer Fuhrparkstrategie in den jeweiligen Ländern.


2. Ausschreibungsprozess und -konsolidierung

Nach einer entsprechenden Vorbereitung gibt es weitere Dinge, die zu berücksichtigen sind, um sicherzustellen, dass Ihre Ausschreibung erfolgreich umgesetzt wird und nicht in einer Sammlung von Informationen der angeschriebenen OEMs endet.

DOs:

  • Geben Sie uns mindestens 3 Wochen Zeit, um eine vollständige Beantwortung Ihrer Ausschreibung sicherzustellen.
  • Entscheiden Sie auf Basis mehrerer wichtiger Punkte: Die Anzahl der angebotenen Marken und Modelle eines Herstellers kann Ihren Fuhrpark bereichern. Vielfalt und Attraktivität sowie die gebotene Sicherheit der Fahrzeuge können zur Deckung der Bedürfnisse des Fahrzeugnutzers beitragen. Sowohl die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte in Bezug auf TCO-Kalkulationen als auch die Nachhaltigkeit der Produkte werden heutzutage regelmäßig bei der Evaluation in Betracht gezogen.
  • Regelmäßige Meetings zusammen mit Ihren nationalen Entscheidungsträgern können Ihnen eine entsprechende Unterstützung für die anschließende Implementierung liefern.

DON´ts:

  • Die Einbindung einer externen Fuhrparkmanagement-Beratung kann den erforderlichen Austausch zwischen Ihnen und uns entscheidend reduzieren oder gar verhindern.


3. Implementierung des Ausschreibungsergebnisses

Wenn wir gemeinsam zu einer Vereinbarung gekommen sind, empfehlen wir Ihnen ausdrücklich, uns und/oder die ausgewählten OEMs einzuladen, um die Details der Implementierung sowie die nächsten Schritte zu besprechen.

Ein Kick-Off-Meeting stellt sicher, dass unsere Zusammenarbeit mit einem klaren Verständnis über die Vision und die einzelnen Elemente der Vereinbarung beginnt.